Freitag, Oktober 20, 2006

Gulaschsuppe, Tsatsiki, Honigjoghurt und saure Fischchen

Wenn man sich weiterbildet und nach dieser Weiterbildung wieder mal dieses Hungergefühlt bekommt, dann geht man eine Gulaschsuppe essen. Die schmeckt auch wunderbar. Dann ist man müde und möchte nach Hause - aber dann, dann kommt ein Anruf und man geht zum Griechen. Dort sitzt man gemütlich und isst weiter, trinkt mal einen Uzo damit all das was im Magen sich gerade miteinander versucht zu verstehen auch klar kommt - und fängt mit dem Besitzer an zu philosophieren....was tun wir Ausländer denn hier in München, warum weilt er nicht mehr am Meer in Griechenland und ich in der schönen Schweiz oder am Strand meiner Träume? Was tun wir hier - was wünschen wir uns und so weiter.....bis irgendwann die sauren Fischchen auch noch offeriert werden und mein Magen einen Hilfeschrei ausstösst - "BITTE KEINE SAUREN FISCHCHEN!!!". Doch mein Kopf sagt: wenn schon Völlerei, dann auch noch saure Fischchen obendrauf - und siehe da, diesmal hat der Kopf gesiegt - der Magen hat sich still verhalten und alle waren zufrieden. Schön, dass es so offene Menschen gibt. Gute Nacht!! (rülps....)

2 Comments:

Blogger Dr Sno* meint:

waren das saure fischchen von haribo???

22 Oktober, 2006 20:53  
Blogger seesternchen meint:

nein, nein, die aus dem schönen Meer in Griechenland - totgehauen und ich Öl gelegt....bahhhhhh

23 Oktober, 2006 10:16  

Kommentar veröffentlichen

<< Home